Mittwoch, 29. Oktober 2014

B√ľrgermeister stellt Schalltechnisches Gutachten vor

Sportgelände verursacht kaum Lärm

Foto: Stadt Hemsbach

Hemsbach, 21. Oktober 2014. (red/ld) Durch Fußballspiele und das Training des Sportvereins sollen die Anwohner des Sportgeländes möglichst wenig gestört werden. Um sicherzustellen, dass die dazu bestehenden Richtwerte am Sportgelände eingehalten werden, hat die Verwaltung ein schalltechnisches Gutachten beauftragt, das am Montagabend vorgestellt wurde. [Weiterlesen...]

Gemeinderat vergibt Auftrag an Darmst√§dter B√ľro

Die Kunstrasenplätze werden geplant

Hemsbach, 21. Oktober 2014. (red/ld) Das Sportgel√§nde soll bald Gestalt annehmen. Daf√ľr wurde am Montag die Planung f√ľr zwei Kunstrasenpl√§tze vergeben. Einstimmig entschied der Gemeinderat den Vorschlag der Verwaltung: Das Planungsb√ľro S. Lukowski & Partner aus Darmstadt wird die Pl√§tze f√ľr rund 173.000 Euro planen. [Weiterlesen...]

Carl-Engler-Grundschule und Bergstraßen-Gymnasium wollen offenen Ganztagsunterricht

Zwei neue Ganztagsschulen f√ľr die Stadt

Wappen Hemsbach

Hemsbach, 21. Oktober 2014. (red/ld) Nachdem im vergangenen Jahr die Schillerschule einen Antrag zur Entwicklung eines ganztägigen Unterrichts gestellt hatte, ziehen nun die Carl-Engler-Realschule und das Bergstraßen-Gymnasium nach. [Weiterlesen...]

Hemsbach treibt Breitbandausbau voran

Schnelles Internet f√ľr knapp 6 Millionen Euro

netzkabel-280x210

Hemsbach, 21. Oktober 2014. (red/ms) F√ľr Kosten von knapp sechs Millionen Euro wird Hemsbach innerhalb der Stadt den Breitbandausbau vorantreiben – das beschloss der Gemeinderat nach einer hitzigen Diskussion mehrheitlich. Insbesondere Michaela Zimmer von der CDU h√§lt das f√ľr falsch: In Ihren Augen ist die Investition √ľberfl√ľssig. Und Windows 98 sei als Betriebssystem noch zeitgem√§√ü. [Weiterlesen...]

Ehemaliges Altenheim "Luisenhof" angemietet

80 Fl√ľchtlinge kommen im November nach Hemsbach

luisenhof

Im Fr√ľhjahr sollte der Luisenhof wegen fehlender Brandschutzma√ünahmen noch zwangsgeschlossen werden – f√ľr 80 Fl√ľchtlinge sind nur leichte Brandschutzanpassungen laut Landratsamt n√∂tig. Foto: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

 

Hemsbach/Rhein-Neckar, 20. Oktober 2014. (red) Die Methode ist bekannt: Der Rhein-Neckar-Kreis verst√§ndigt die B√ľrger erst kurz vor knapp, wenn im Ort neue Fl√ľchtlinge untergebracht werden sollen. Die Reaktionen sind ebenfalls bekannt: Rassismus und braune Parolen lassen nicht lange auf sich warten.¬†Das wei√ü Landrat Stefan Dallinger (CDU) nunmehr aus Ladenburg und Weinheim sowie anderen Gemeinden – das scheint ihm aber herzlich egal zu sein. Ab November werden 80 Fl√ľchtlinge im ehemaligen Altenheim “Luisenhof” untergebracht, obwohl noch im April das Heim wegen massiver Brandschutzm√§ngel geschlossen werden sollte.
[Weiterlesen...]

Vierköpfige Familie in Ladenburg zahlt 17,22 Euro - in Schriesheim 39,65 Euro im Monat

Teils drastische Preisunterschiede beim Wasser in der Region

Feature-Wasser-002-240x180

Rhein-Neckar, 18. Oktober 2014. (red/ld) Wer in Ladenburg lebt, kann sich am Ende des Jahres √ľber die Rechnung f√ľr den Wasserverbrauch freuen. Denn dort¬†ist Trinkwasser am billigsten. Wer in Schriesheim wohnt, bezahlt dagegen mehr als doppelt so viel, wenn er die gleiche Menge Wasser verbraucht hat. Dabei beziehen beide St√§dte ihr Trinkwasser gr√∂√ütenteils aus demselben Brunnen. Eigentlich sollte man erwarten, dass die Preise dann in beiden Kommunen doch etwa gleich sind – doch weit gefehlt. [Weiterlesen...]

Schnelles Internet ist einer der wichtigsten Standortfaktoren f√ľr die Wirtschaft

Standortfaktor: Datenautobahn

Rhein_Neckar-Kabelanschluss-Quelle-Kabel-Deutschland-20141009_tn

Rhein-Neckar, 10. Oktober 2014. (red/ms) Die Datenautobahnen Deutschlands sind¬†eine riesengro√üe Baustelle: Vielerorts ausbauf√§hig und gerade in l√§ndlichen Gegenden oft¬†in einem katastrophalen Zustand. Langsame Internetverbindungen¬†drosseln den Datenverkehr und bremsen die Wirtschaft aus – oft mit schwerwiegenden Folgen. Denn f√ľr viele Betriebe¬†ist das Internet inzwischen mindestens genauso wichtig wie gute Stra√üen. Doch die Politik hat das lange Zeit verschlafen: Wegen mangelhafter Anschl√ľsse¬†erleiden derzeit fast zwei Drittel der Unternehmen in Baden-W√ľrttemberg Produktivit√§tsverluste und Wettbewerbsnachteile. Mehr als 15 Prozent denken deswegen sogar √ľber einen Standortwechsel nach. [Weiterlesen...]

"Jede Schule ist ein Spezialfall"

Gemeinschaftsschule werden und bleiben

Heddesheim-Karl-Drais-Schule-002_610-2746-280x210

Rhein-Neckar, 08. Oktober 2014. (red/ld) Mindestens 40 Sch√ľler braucht eine Schule pro Jahrgang, um als Gemeinschaftsschule zugelassen zu werden – also 2 mal 20. Diese Zahlen m√ľssen sie langfristig nachweisen. Wer darunter liegt, hat keinen Anspruch auf die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule, hat¬†der Verwaltungsgerichtshof Mannheim aktuell entschieden. Kurios: Bestehende¬†Gemeinschaftsschulen k√∂nnen deutlich weniger Sch√ľler pro Jahrgang haben. [Weiterlesen...]

Planungsb√ľro stellt Abschlussbericht der B√ľrgerwerkst√§tten vor

Sportgelände könnte knapp 20 Millionen Euro kosten

So könnte das Sportgelände aussehen. Lärmbelastung wird nicht erwartet. Foto: Eichler + Schauss

Hemsbach, 06. Oktober¬†2014. (red/ld) Mit der Neugestaltung des Sportgel√§ndes hat die Stadt ein Projekt begonnen, das mehrere Millionen Euro kosten wird. Ein Teil davon ist der B√ľrgerpark mit dem Alla-Hopp-Gel√§nde. Am Montag stellte Christian Eichler vom Planungsb√ľro Eichler und Schauss den Abschlussbericht vor. [Weiterlesen...]

Seit 15 Jahren mehr Chancen im Leben

‚ÄěJob Central‚Äú hilft Jugendlichen in den Beruf

Weinheim-Job-Cental-2014-004--280x210

Weinheim, 23. September 2014. (red/pm) Seit √ľber 15 Jahren gibt es “Job Central”. Die Agentur hilft Jugendlichen dabei, einen Ausbildungsplatz zu finden und will den Berufseinstieg erleichtern. Tr√§ger der Einrichtung sind die Stadt Weinheim, der Stadtjugendring und die Freudenberg-Stiftung, sowie die Nachbarkommunen Schriesheim, Heddesheim, Hirschberg, Gorxheimertal, Laudenbach und Hemsbach. [Weiterlesen...]

Brennholzbestellungen √ľber Kreisforstamt

Wenn der Wald die Wohnung wärmt

Brennholz--280x210

Rhein-Neckar, 17. September 2014.(red/pm) Brennholz aus den Wäldern im Rheintal ist begehrt. Bereits jetzt kann man seinen Vorrat verbindlich beim Kreisforstamt bestellen. Doch das Angebot ist begrenzt und kann die Nachfrage bereits seit einigen Jahren nicht mehr decken. [Weiterlesen...]

Immer mehr Menschen nutzen die klassischen Medien online

79 Prozent der Deutschen √ľber 14 Jahre online

netzkabel-280x210

Frankfurt am Main/Rhein-Neckar, 10. September 2014. (red/ld) Je mobiler internetf√§hige Ger√§te werden, desto h√§ufiger sind die Menschen online. Rund 79 Prozent der B√ľrger/innen √ľber 14 Jahre in Deutschland greifen mittlerweile im Internet auf Daten zu oder kommunizieren dar√ľber miteinander – sei es mit dem fest installierten PCs zuhause oder handlichen Smartphones unterwegs. Dabei wird das Internet vor allem f√ľr Dinge genutzt, die man fr√ľher offline erledigt hat. [Weiterlesen...]

ILEK ‚ÄěBl√ľhende Badische Bergstra√üe‚Äú

Apfel-Annahmestelle bei Bauernhof Rauch

Weinheim-Breitwiesen-Apfel-Obstbaum-20130828-002-3318-280x210

Weinheim, 05. September 2014. (red/pm) Der Obst- und Gartenbauverein Sulzbach und der Verein Landerlebnis Weinheim e.V. organisieren auf Initiative und mit Unterst√ľtzung des Regionalmanagers f√ľr das ILEK-Projekt ‚ÄěBl√ľhende Badische Bergstra√üe‚Äú eine Apfelannahmestelle in Weinheim beim Bauernhof Rauch an der Bertleinsbr√ľcke. [Weiterlesen...]

Rund 4.000 Personen durch Zuwanderung gewonnen

Junge Erwachsene zieht es in die Stadt

Heidelberg-Landratsamt Rhein Neckar-20140310-002_tnIMG_3828-20140310

Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis, 26. August 2014. (red/pm) Der Rhein-Neckar-Kreis hat im vergangenen Jahr seine Einwohnerzahl um 3.966 Personen durch Zuwanderung steigern k√∂nnen. Dies geht aus einer aktuellen Erhebung des Statistischen Landesamtes Baden-W√ľrttemberg hervor. So stehen 2013 im einwohnerst√§rksten Landkreis in Baden-W√ľrttemberg den 22.440 von dort weggezogenen Menschen 26.406 Zuz√ľge gegen√ľber. [Weiterlesen...]

Gemeinsame Aktion von SG Hemsbach, TSV Sulzbach und Stadt Hemsbach

‚ÄěZwei Vereine, eine Kommune, ein Kunstrasenprojekt‚Äú

Kunstrasenplatz-BM_Heinzelbecker

Hemsbach, 17. August 2014. (red/pm) ‚ÄěZwei Vereine, eine Kommune, ein Kunstrasenprojekt‚Äú ‚Äď ein Motto, das gut gew√§hlt ist, macht es doch deutlich, dass schon beim ersten Umsetzungsschritt in Sachen Entwicklung des Sportgel√§ndes an einem Strang gezogen wird. Und da ist es durchaus symbolisch zu werten, dass sich B√ľrgermeister J√ľrgen Kirchner, einst selbst fu√üballerisch bei beiden Vereinen aktiv, gleich den ‚ÄěAnsto√üpunkt‚Äú sicherte. [Weiterlesen...]

Kurzpfalzschule und Schiller-Werkrealschule ändern Angebot

Zwei neue Ganztagesschulen nach dem Sommer

sckerl_b90

Dossenheim/Hemsbach, 30. Juli 2014. (red/pm) Nach dem Sommer gibt es im Wahlkreis Weinheim zwei neue Ganztagesschulen in Dossenheim und Hemsbach. Von dem neuen Angebot profitieren Eltern und Kinder. [Weiterlesen...]

Stadtverwaltung Hemsbach appelliert

Ruhezeiten bitte einhalten

Wappen Hemsbach

Hemsbach, 29. Juli 2014. (red/pm) Die Stadt Hemsbach appelliert an die B√ľrgerinnen und B√ľrger, die Ruhezeiten einzuhalten.
[Weiterlesen...]

5. Europäisches Filmfestival der Generationen: Auch Hemsbach ist dabei!

Filme √ľber das √Ąlterwerden ‚Äď f√ľr Alt und Jung

Logo_Filmfestival_Block_ohne_Karte

Hemsbach/Rhein-Neckar, 28. Juli 2014. (red/pm) Beim 5. Europ√§ischen Filmfestival der Generationen gibt es f√ľr Alt und Jung wieder Filme √ľber das √Ąlterwerden. Auch Hemsbach ist dieses Jahr mit dabei. [Weiterlesen...]